Zwischenbilanz der Saison 2020

 

Mittlerweile sind schon 2 Drittel der laufenden und Corona-bedingt verkürzten Saison vorbei und mit dem August hat das letzte Drittel begonnen. Die Zwischenbilanz, was die Veränderungen rund um Corona betrifft ist angenehm unauffällig. Die zwingend erforderlichen Einschränkungen wurden von der Betreibergesellschaft konsequent umgesetzt und fanden auch die Genehmigung des Gesundheitsamtes. Alle für die Durchführung verantwortlichen Personen, sei es unsere Schwimmmeistercrew, unsere Kioskmannschaft oder die Kontrolleinsätze zahlreicher ehrenamtlicher Helfer am Eingang, haben eine super Arbeit geleistet. Unsere Schwimmbadgäste haben in großer Masse ebenfalls das ihre dazu beigetragen, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Aufgrund des teilweise ambivalenten Wetters war der Andrang auch moderat, so dass die Grenze von 450 Badegästen nicht überschritten wurde. So konnte auch jeder, der wollte unser Familienbad mit seinem angenehm temperierten Wasser genießen, wann er es wollte.

 

Als Ausgleich zur verkürzten Saison wird 2x wöchentlich, nämlich Dienstag und Donnerstag ein Frühschwimmen ohne zusätzlichen Eintritt angeboten. Dieses wird sehr gern und auch zahlreich angenommen.

 

Alle Saisonkarteninhaber sollten sich ihre Dauertickets nach Ende der Saison auf jeden Fall aufheben. Sie werden nach dem Erwerb einer Berechtigung für das kommende Jahr wieder zum Saisonstart aktiviert. Dazu wird es auch wieder einen Verkauf vergünstigter Saisonkarten ab dem 1. Advent 2020 bis zum 2. Mai 2021 geben!

 

Alle, die dem Bad so stark verbunden sind, dass sie es auch mit Taten unterstützen möchten, bekommen schon bald die Gelegenheit dazu. Unmittelbar nach Saisonende, am 31. August wird mit dem Ablassen des Wassers begonnen. Zeitgleich fangen die Arbeiten für die große Sanierung an. Hier werden gleich am Anfang sehr viele Hände gebraucht, für die vorbereitenden Arbeiten zum Verlegen der neuen Beckenfolie. Wir hoffen hier auf eine ähnlich starke Beteiligung, wie es damals in den Jahren 1996 - 1998 schon bei der damaligen Sanierung der Fall gewesen ist. Näheres dazu folgt rechtzeitig an dieser Stelle und natürlich auf unserer Homepage: www.heideschwimmbad-höfer.de sowie bei Facebook.

 

Eröffnung ist am 3. Juni!

 

Eröffnungstermin ist Mittwoch, der 3. Juni 2020, an dem unser Bad um 14:00 Uhr seinen Besuchern wieder zur Verfügung steht. Unser Eingangsbereich ist behindertengerecht umgebaut worden. Ab sofort gibt es auch einen Kassenautomat für Tagestickets und ein Drehkreuz, welches mit den gekauften Tickets passiert werden kann. Saisonkarteninhaber bekommen ebenfalls am Eingang in der ersten Zeit ihre Karten für das Lesegerät am Drehkreuz ausgehändigt. Bei Familienkarten bekommt jedes Familienmitgied eine Karte. Ein 4-köpfiges Team ist dieses Jahr für die Schwimmaufsicht zuständig.

 

Hier begrüßt Sie unser Team für diese Saison:

Von Links: Schwimmmmeister Achim Mohring, Badeaufsicht Regina Fench; Badeaufsicht Jörg Walsleben; Schwimmmeister Harry Biernoth.

Der Badebetrieb erfährt allerdings einige Einschränkungen. Diese müssen sein, um der weiterhin bestehenden Gefahr einer unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Dazu gibt es einen Hygieneplan, der von Jedem zwingend einzuhalten ist.

 

Hygieneplan für die Saison 2020

 

 

  1. Allgemeines
    Jede Besucherin und jeder Besucher des Heideschwimmbades Höfer hat sich auf die in einem Badebetrieb unter Pandemiebedingungen typischen Gefahren durch gesteigerte Um- und Vorsicht einzustellen. Dazu gehört insbesondere auch die Einhaltung des Abstandsgebots von mind. 1,5 Metern.

  2. Verhaltensregeln für Besucher
    Vor Betreten des Schwimmbades muss sich jeder Besucher mit Namen und Adresse eintragen. Erkrankte Personen (insbesondere bei Infekt der Atemwege oder Durchfallerkrankung) dürfen das Bad nicht nutzen.
    Husten und Niesen möglichst immer in die Armbeuge.
    Hände häufig gründlich waschen oder desinfizieren.
    Vor Nutzung der Wasserbecken kalt abduschen (Außenduschen).
    Den
    Anweisungen des Personals ist unbedingt Folge zu leisten, anderenfalls muss vom Hausrecht Gebrauch gemacht werden.

  3. Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten und Altersbegrenzung
    In dieser Saison dürfen Kinder unter 10 Jahren nur in Begleitung einer/eines Erwachsenen eingelassen werden.
    Ausdrücklich hingewiesen wird auf die besondere Aufsichtspflicht der Erwachsenen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

  4. Eingangsbereich
    Im Ein- und Ausgangsbereich werden
    alle Wege als Einbahnen mit entsprechenden Abstandsstreifen markiert. Schilder zur Erinnerung des Abstandsgebots werden gut sichtbar angebracht.
    In diesen Bereichen werden
    keine Sitzgelegenheiten eingerichtet.

  5. Besondere Hygienemaßnahmen
    Die Barfuß- und Sanitärbereiche werden täglich gereinigt und desinfiziert. Hierfür werden geeignete Reinigungs- und Desinfektionsmittel verwendet.
    Jede/r Besucher/in muss sich
    vor Betreten des Bades die Hände desinfizieren. Im Eingangsbereich sind dafür gut sichtbar und erreichbar Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Auf die Benutzungsvorschrift wird hingewiesen.

    Die
    Warmduschen bleiben geschlossen.

    Es werden nur
    drei Umkleidekabinen für Badegäste gleichzeitig geöffnet.

    Beide
    Toilettenräume dürfen nur von jeweils einer Person betreten werden.
    Für Kleinkinder ist die Begleitung einer/eines Erwachsenen zulässig.
    Vor den Toilettenräumen werden ebenfalls
    Desinfektionsmittelspender bereit gestellt.

  6. Begrenzung der Besucherzahl
    Das Heideschwimmbad verfügt über eine Gesamtfläche ohne Gebäude von 13.430 qm, davon stehen als Liegeflächen 7.500 qm zur Verfügung. Bei einem dem Abstandgebot entsprechenden Flächenbedarf von 15 qm je Person dürfen – nach Abzug eines Sicherheitsabschlags von 10% - max. 450 Badegäste gleichzeitig im Schwimmbadbereich anwesend sein.

    Die Gesamtfläche des
    Schwimmerbeckens beträgt 484 qm. Bei einer Personenbelastung je Std. von 4,50 qm und einem Abzug im Rahmen der Corona-Restriktionen von 25% beträgt die maximale gleichzeitige Personenzahl 81.

    Die Gesamtfläche des
    Nichtschwimmerbeckens beträgt 235 qm. Bei einem Divisor von 2,70 qm für die zulässige Personenbelastung und dem Abzug von 25% ist hier die maximale gleichzeitige Besucherzahl auf 65 Badegäste festgelegt.

    Die Fläche des
    Kleinkindbeckens beträgt 75 qm. Bei gleichem Divisor 2,70 und 25% Abzug gilt hier die maximale gleichzeitige Besucherzahl 21.

  7. Liegeflächen
    Es werden Hinweisschilder auf die einzuhaltenden Verhaltensregeln aufgestellt.
    Es dürfen nur Gruppen einer Familie oder einer Wohngemeinschaft gemeinsam eine Liegefläche nutzen.
    Die Liegeflächen müssen voneinander einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten.

  8. Sport- und Spielgelände
    Der Spielplatz neben dem Kleinkindbecken darf von Kindern unter 10 Jahren nur in Begleitung Erwachsener benutzt werden. Auf die Verantwortung zur Einhaltung der Abstandsregel wird in geeigneter Weise hingewiesen.
    Fußball- und Volleyballfeld bleiben während des Badbetriebes geschlossen.

  9. Sprungtürme, Rutschen, Attraktionen
    Jegliches Springen vom Beckenrand und den Startblöcken ist untersagt.
    Sprungtürme und Rutsche dürfen nur freigegeben werden, wenn sich
    weniger als 10 Badegäste in dem jeweiligen Becken aufhalten.
    Attraktionen wie Rutschmatten, Schwimminseln etc. sind untersagt.

  10. Mund- und Nasenschutz
    In allen Bereichen, an denen sich Besucherschlangen bilden können, ist das Tragen von Mund- und Nasenschutz erwünscht.
    In den Wasserbecken darf dieser nicht getragen werden, um möglichen Erstickungs- und Ertrinkungsgefahren vorzubeugen.

  11. Maßnahmen für das Personal
    Das Badpersonal ist angewiesen, sich bei Dienstantritt und Verlassen des Bades sowie mehrfach während der Dienstzeit die Hände zu desinfizieren und untereinander wie auch gegenüber Badegästen die Abstandsregel einzuhalten.

  12. Kioskbetrieb
    Der Kioskbetrieb darf unter Einhaltung der Abstandsregeln und unter Anwendung der Sonderregelungen für die Gastronomie stattfinden.

 

An Tagen mit absehbar hohen Besucherzahlen wird das Schwimmbad nur Saisonkarteninhabern zur Verfügung stehen. Im weiteren Saisonverlauf ist auch ein zeitlich begrenzter Eintritt denkbar. Ankündigungen erfolgen hierzu rechtzeitig auf dieser Homepage. Der Erwerb von Saisonkarten ist im Schwimmbad letztmalig am Eröffnungstag, dem 3. Juni möglich. Das Bad öffnet vorsaisonal von Montag bis Freitag um14:00 Uhr, Samstag und Sonntag um 11:00 Uhr und schließt um 19:30 Uhr. Letzter Einlass ist um 19:00 Uhr. In der Hauptsaison, gleichbedeutend mit den niedersächsischen Sommerferien, öffnet das Bad jeden Tag von 11:00 Uhr – 19:30 Uhr.

 

Es wird dieses Jahr ein anderes Badeerlebnis sein, das ist sicher. Wir zählen aber auf das Verständnis unserer Besucher, wollen wir doch alle möglichst gesund bleiben und mit dem Einhalten der Maßnahmen uns dabei gegenseitig helfen. Trotzdem bedeutet es eine deutliche Erweiterung unseres Freizeitangebotes, von dem wir hoffen, dass Sie es, trotz der erheblichen Einschränkungen, genießen können.

Weihnachtsmarkt in Höfer hat noch Plätze frei!

 

Noch ist ein bisschen Zeit, bald aber beginnen wieder die Weihnachtsmärkte. Ganz vorne dabei ist der Weihnachtsmarkt in Höfer am 1. Adventssonntag. Einige Plätze sind noch zu vergeben, können aber auch schnell weg sein. Wer also Interesse hat, meldet sich bei Heike Stöhr, Tel.: 05142 – 2975. Die Standgebühr beträgt 10,- €, zusätzlich wird eine Kaution von 40,- € erhoben, die nach dem Marktbeginn aber erstattet wird.

 

 

 

Alle Anderen sind schon mal herzlich zu einem Besuch auf unserem lauschigen Familienweihnachtsmarkt am Sonntag, den 1.12.2019 eingeladen. Gestartet wird, wie üblich, um 11:00 Uhr mit einer Andacht, geleitet von Pastor Gottschalk. Der weitere Verlauf wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 

 

Previous Next

Saisonabschlussfest 2019

 

Am Samstag, den 31.08.2019 fand von 11:00 bis 19:30 Uhr ein Abschlussfest im Schwimmbad statt. Es gab Ponyreiten von 11:00-14:00 Uhr. Die Betreuerinnen vom Selenenhof aus Gockenholz mit ihren 3 kleinen Ponys hatten bei heißen 32 °C und hohem Andrang richtig gut zu tun. Ab 14:00 Uhr zog eine Schaumkanone alle Kinder wie ein Magnet an. Eine Tombola mit tollen Preisen und ohne Nieten wurde den Besuchern gleich am Eingang angeboten. Dabei gab es für jeden nur ein Los, so dass möglichst viele Besucher Lose erwerben konnten. Der Hauptgewinn, eine Saisonkarte fürs nächste Jahr, wurde von Tina Flachs aus Höfer gezogen. Beim Kinderschminken konnte Gesa Zielke mit einigen Helferinnen mehr als 50 Kinder mit tollen Motiven versehen. Auf einer Hüpfburg hatten die Kinder ebenfalls ihren Spaß. Ines und Tobias Klußmann gaben noch einmal alles, um mit Ihrem Kioskangebot die kulinarischen Gelüste zu befriedigen.

 

Am Sonntag darauf stand das Heideschwimmbad Höfer ein letztes Mal in dieser Saison den Besuchern offen und das sogar ohne Eintritt. Allerdings hatte der Kiosk seine Pforte schon geschlossen. Ein recht bedeckter Tag und im Vergleich zu vorher ziemlich kühle Temperaturen sorgten allerdings für einen sehr ruhigen Badebetrieb trotz der noch angenehm warmen Wassertemperatur von mehr als 27°C. Zum Ende konnten schließlich 24427 Badegäste registriert werden.

 

 

 

Alles in allem konnte das Heideschwimmbad Höfer wieder eine sehr gute Badesaison verzeichnen. Wir bedanken uns bei unseren vielen treuen Badegästen und Unterstützern unseres Familienbades.

 

Nun steht die Winterpause mit den üblichen nachsaisonalen Arbeiten an. Von nötigen und auch schon angekündigten Sanierungsprojekten in unserem Schwimmbad sind die meisten schon in der Planungsphase, werden aber hauptsächlich erst nach der Saison 2020 begonnen werden können. Fest eingeplant vor dem Saisonstart des nächsten Jahres ist aber ein Kassenautomat, ähnlich dem in Eschede. An dieser Stelle gilt noch einmal allen, die ehrenamtlich viele Stunden am Eingang mit Kassieren verbracht haben ein riesengroßes Dankeschön. Sehr vielen Besuchern hat diese persönliche, freundliche Art, ihr Ticket zu erwerben sehr gut gefallen. Allerdings wird der Kassenautomat eine immense Entlastung darstellen.

 

Weitere Informationen darüber folgen zu gegebener Zeit an dieser Stelle und natürlich auf unserer Homepage: www.heideschwimmbad-höfer.de sowie bei Facebook.

 

 

 

Matthias Karres

 

Previous Next

24. Weinfest in Höfer!

Bei optimalem Wetter startete das Weinfest gleich mit hohem Besucherandrang. Schon bald mussten zusätzliche Festzeltgarnituren aufgestellt werden, um möglichst Vielen einen Sitzplatz anbieten zu können. Für musikalische Stimmung sorgte das Duo „acoustic rock Albers“, Vater und Sohn mit ganz hervorragenden, oft tanzbaren Interpretationen aus Rock und Pop der 70er bis 90er Jahre auf ihren Akustikgitarren. Außerdem blies ganz überraschend eine Jagdhorngruppe um Harald und Jutta Hahnkemeyer zum Halali indem sie 4 Stücke aufgestellt im Eingang des Thieshofes spielten.

Gegen 19:00 Uhr eröffneten der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Rainer Quandt zusammen mit Frau Erika Klußmann, der Geschäftsführerin unseres Bades ganz offiziell das Weinfest. Dabei begrüßten sie die Gäste, den Gemeindebürgermeister Günther Berg und vor allem die Gastgeber, das Ehepaar Hans-Heinrich und Johanna Thies ganz herzlich. Herr Berg nutzte die Gelegenheit, um noch einmal an unseren verstorbenen Ortsbürgermeister Michael Cruse zu erinnern und stellte im Anschluss unseren im Ortsrat für die restliche Legislaturperiode neu gewählten Ortsbürgermeister Michael Teske vor. Herr Teske begrüßte seinerseits die Gäste und wünschte dem Fest einen guten Verlauf.

Frau Klußmann machte im Anschluss verschiedene Ankündigungen von gewesenen und demnächst im Schwimmbad stattfindenden Veranstaltungen:

Zu Anfang August konnten schon mehr als 21000 Besucher gezählt werden.

Saisonende ist der 1.9.2017. Den Samstag davor findet ein Saisonabschlussfest statt, über das an dieser Stelle noch später berichtet wird. Anschließend wünschte sie allen Gästen viel Vergnügen.

Der Thieshof war sehr gut gefüllt. Die zahlreichen Besucher waren gut unterhalten und ebenso gut versorgt mit allen üblichen Zutaten. Diverse leckere Zwiebelkuchen, Schmalzbrote, sowie verschiedene Käseschalen gegen den Hunger bis hin zu großen Salzbrezeln und Süßigkeiten, nicht nur für die Kleinen, war alles dabei. Eine ausgewogen zusammengestellte Auswahl an Weinen sorgte außerdem für gute und trinkfreudige Stimmung unter den ausgelassenen Gästen. Der Wein wurde sehr gut verkauft, vor allem Rosé- und Weißwein. Da es letztes Jahr zu wenig Zwiebelkuchen gab, wurden dieses Jahr mehr geordert, was auch gut war, denn der Verkauf war deutlich höher, als 2018. Trotzdem blieben einige Bleche übrig, die am nächsten Tag über den Schwimmbadkiosk noch angeboten wurden.Die Musik spioelte mit Verlängerung bis kurz nach Mitternacht, das Fest klang so gegen 1:00 Uhr aus. Am nächsten Tag sorgten dann ganz viele tüchtige Geister für einen blitzsauberen Hof. Natürlich gilt auch allen bei Vor- und Nachbereitung involvierten Helfern und Planern, sowie den Spendern der vielfältigen Zwiebelkuchen der Dank aller, die an diesem schönen Fest ihren Spaß hatten. Neben dem Vergnügen dient diese Veranstaltung zu einem beträchtlichen Teil dem Erhalt unseres Heideschwimmbades.

Wasser

Die aktuelle Wassertemperatur beträgt 27 °C.